Programm

Kulturbüro informiert über Programmänderung beim Bühler Jazztival: 
Australischer Gitarrist Peter O'Mara anstatt Mike Stern

Die Stadtverwaltung teilt mit, dass Mike Stern, Dennis Chambers, Bob Francescini und Tom Kennedy nicht beim diesjährigen Jazztival  auftreten werden. Die Jazzer waren  am 10. Oktober als erster Act bei der "Jazztival Fusion Supernight" geplant.
Trotz einem gültigen Vertrag mit der zuständigen Agentur in Deutschland hat deren amerikanisches Management das fest gebuchte Konzert überraschend storniert. 
Nach der unerwarteten Absage sind die Drähte im städtischen Kulturbüro heiß gelaufen, bis es gelungen war, als Ersatz für Mike Stern den australischen Gitarristen Peter O'Mara mit seiner Band zu verpflichten.  Musikschulleiter Bernd Kölmel, der für die Programmgestaltung des Bühler Jazztival zuständig ist, freut sich, dass es gelungen ist, O'Mara mit seinem aktuellen Bandprojekt nach Bühl zu holen. "Peter gehört zur ersten Liga der Jazz-Fusion-Gitarristen.“ Peter O’Mara ist  gerade in der End-Mischung/Produktion seiner neuen Solo-CD und stellt dieses Projekt "Peter O'Mara meets Organ Explosion!" am 10. Oktober im Rahmen der  „Jazztival-Fusion-Supernight“ vor. Hier spielt er quasi im Vorprogramm der isländischen Kult-Band "Mezzoforte", dem Highlight des diesjährigen Bühler Jazztival. 


Dauner‘s United Jazz + Rock Ensemble


Torun Eriksen & Susan Weinert


VVK 34,00 € / AK 37,00 €

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
und inkl. VVK-Gebühr.

Mehr Infos unter:
Tickets

Freitag, 09. Oktober „European-Jazz-Night“
19.30 Uhr | Bürgerhaus NEUER MARKT

Susan Weinert - Torun Eriksen Fjord-Projekt (D/CH/NO)
Dauner‘s United Jazz + Rock Ensemble Second Generation (D/GB/SL)


Zwei europäische Ausnahmekünstlerinnen entfachen einen sinnlichen und tiefgründigen Klangzauber. Wie ein „Blitz aus heiterem Himmel“ war es, als die beiden sich zum ersten Mal trafen und gemeinsam auf der Bühne standen. Auf der einen Seite die wundervolle Stimme Torun Eriksens, in der all die Schönheit des Nordens steckt, und auf der anderen Seite das Klanguniversum der Gitarristin Susan Weinert, die gemeinsam einen Zauber entfachen, der die Seele berührt und sich im Herzen einnistet. Auf dem Fjord-Album fließen die kreativen Energien Weinerts und Eriksens zusammen und der Synergismus lässt wunderbare Songs entstehen, die faszinieren und herrlich entspannend sind.

Das Tour Line-Up: Susan Weinert (Gitarre), Torun Eriksen (Vocals), Martin Weinert (Bass) und Florian Schneider (Drums).

Das United Jazz + Rock Ensemble ist eine Legende der bundesdeutschen Musikgeschichte. In den 70er- und 80er-Jahren zählte die Rock-Jazz-Großformation zum Besten, was die europäische Musikszene zu bieten hatte. Hier spielte die Crème der besten Rock- und Jazzmusiker Europas, und es entstanden wegweisende Produktionen, die bis heute eine große Fangemeinde haben. Die kongenialen Initiatoren Wolfgang Dauner & Albert Mangelsdorff (beide spielten im Duo schon 2002 beim Bühler Jazztival) verstanden es, Musiker aus ganz Europa zusammenzubringen, die in ihrer solistischen, kompositorischen und kreativen Kraft einmalig waren und die die Grenzen des konventionellen Bigband-Sounds aufgelöst haben. Dieses Konzept lässt Wolfgang Dauner (übrigens der erste Künstler, der nach 2002 und 2011 bereits zum dritten Mal beim Jazztival gastiert) mit seiner „Second Generation“ wieder aufleben. Er hat junge hochkarätige Musiker aus der Welt des Jazz & Rock um sich vereint, die unter seiner Regie und mit viel Experimentierlust die Kompositionen der Gründerväter neu interpretieren.

Das Line-Up: Wolfgang Dauner (Piano/Leader), Bobby Stern & Klaus Graf (Saxophon), Claus Stötter, Tobias Weidinger & Stephan Zimmermann (Trompete), Adrian Mears (Posaune), Frank Kuruc (Gitarre), Dave King (Bass), Flo Dauner (Drums).


Peter O'Mara und Organ Expolsion


Tim Collins


Mezzoforte


VVK 35,00 € / AK 38,00 €

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
und inkl. VVK-Gebühr.

Mehr Infos unter:
Tickets

Samstag, 10. Oktober „Funk-Fusion Supernight“
19.30 Uhr | Bürgerhaus NEUER MARKT


Peter O'Mara meets Organ Explosion feat. Tim Collins (AU, USA, D)

Mezzoforte feat. Johann Asmundsson, Eythor Gunnarsson,
Gulli Briem, Jonas Wall, Fridrik Karlsson (ISL/SWE)


Der australische Jazzgitarrist Peter O'Mara gilt seit Jahren als einer der kreativsten Köpfe im Genre des  Jazz-Fusion und Rockjazz. Nachdem er sich in den 90er Jahren für ein Leben in Europa entschied, wurde er schnell durch sein Gitarrenspiel in den Bands von Charlie Mariano, Joe Lovano, Kenny Wheeler und Dave Holland europaweit bekannt und machte sich einen Namen als exzellenter Musiker. In Deutschland ist er dem Jazzpublikum vor allem durch sein Mitwirken bei Klaus Doldingers Passport  bekannt. Sein neuestes Projekt ist eine Zusammenarbeit mit dem fantastischen Orgel Trio "Organ Explosion“. Die neue CD wird im Herbst erscheinen, und so war es naheliegend, dass die Jazztival-Programmverantwortlichen Peter O'Mara einluden, sein neues Projekt beim Bühler Festival live zu präsentieren. Die Jungs von "Organ Expolsion!“ kommen allesamt aus der jungen und kreativen Münchner Jazzszene und bringen viel Können und Erfahrung mit. Mit am Start bei ihren Konzerten ist gleich ein ganzes Arsenal an sagenumwobenen Vintage-Instrumenten und legendären Effekten: Mrs. Hammond and Mr. Leslie, ihre Verwandten Sir Wurlitzer, Miss Clavinet, Aunt Moog and a Lot of Röhren. Außerdem dabei: Monsieur Fender Bass and his best Friends - the old fashioned Ludwig Drums. Die Musik kann man getrost als im weitesten Sinne modernes Fusion-Groove-Jazzalbum bezeichnen - live präsentiert mit alt-analogen Instrumenten. Eine Mixtur, die nicht nur Jazzfreunden gefallen wird, sondern auch Blues-Anhänger und tanzwütige Funk- oder Hip Hop-Fans anspricht. Vervollständigt wird O’Maras neue Band durch den amerikanischen Vibraphonisten Tim Collins, der ebenfalls seit einigen Jahren in München lebt und arbeitet. Er gilt als „world class Vibesplayer“ und spielte in seiner Karriere in den Bands von Charlie Hunter, John Hollenbeck und Marty Ehrlich.

Das Line-Up: Peter O'Mara (Gitarre), Tim Collins (Vibraphon), Hansi Enzensperger (Organ/Keys), Ludwig Klöckner (Bass), Manfred Mildenberger (Drums)

Garden-Party! - Auf die Titelseiten von Zeitungen schafft es Island fast nur dann, wenn ein Vulkan ausbricht und den Flugverkehr lahmlegt. In den Kulturspalten taucht Island ebenfalls eher selten auf, aber wenn die Insel genannt wird, dann mit den Pop- und Jazz-Ausnahmeerscheinungen wie die Sängerin Björk oder der legendären Fusion-Band Mezzoforte. Die Gruppe wurde 1977 von Teenagern ins Leben gerufen, kam 1993 mit „Garden Party“ zu einem absoluten Welthit und konnte über all die Jahre eine treue Fangemeinde bei der Stange halten. 2006 hat der deutsche Drummer & Produzent Wolfgang Haffner der Band zu neuem Leben verholfen und produzierte ein Album im zeitgemäßen Sound. 2012 feierte die zwischenzeitlich auf sechs Mitglieder gewachsene Gruppe ihr 35jähriges Jubiläum. Ihr neues Album „Islands“ dokumentiert den Reifeprozess der Band. Mezzoforte gilt heute als die wichtigste Fusion-Band Europas. Seit dieser Zeit sind die Jungs von Mezzoforte zurück und begeistern auf den Festivalbühnen Europas in alter Frische. Heute also immer noch jung, garantieren sie, dass jedes Konzert zur „Jazz-Funk“-Party wird.

Das Line-Up: Eythor Gunnarsson (Keyboards), Fridrik Karlsson (Gitarre), Gulli Briem (Drums), Jonas Wall (Saxophon), Johann Asmundsson (Bass)


Bigband Brass & Fun


Edo Zanki


Anke Helfrich


Jonas Wall


VVK 31,00 € / TK 33,00 €

Ermäßigt für Schüler & Studenten 29,00 € | Kinder bis 12 Jahre 16,00 €

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer
und inkl. VVK-Gebühr.

Mehr Infos unter:
Tickets

Sonntag, 11. Oktober „USM-Jazzbrunch"
11.00 Uhr | USM U. Schärer Söhne GmbH


Bigband Brass & Fun feat. Edo Zanki (Vocals),
Anke Helfrich (Piano) & Jonas Wall (Saxophon
)


Seit Jahren die beliebteste Veranstaltung beim Bühler Jazztival und zwischenzeitlich „Kult“ – der „USM-Jazzbrunch“. Und auch 2015 gilt: Schöner kann ein Sonntag kaum beginnen als mit einem Jazzbrunch mit exklusivem Line-Up. Hauptsponsor USM U. Schärer Söhne GmbH räumt auch im Jahr seines 40. Geburtstages in Bühl wieder sein Lager aus und schafft Platz für ein Ereignis mit besonderen musikalischen wie lukullischen Lecker-bissen.

„Brass & Fun“ Bandleader Bernd Kölmel ist es auch in diesem Jahr gelungen, ein exquisites und vor allem einmaliges musikalisches Line-Up für den USM-Jazzbrunch zusammenzubringen. So wird Edo Zanki, der als deutscher „Soulpapst“ gilt – immerhin hat er Größen wie Xavier Naidoo und Herbert Grönemeyer produziert – in der Tradition von Frank Sinatra auf der USM-Bühne Songs wie „A Foggy Day“ oder „Mack the Knife“ performen.

Jonas Wall, der Mezzoforte-Saxophonist, wird spontan bei einigen Titeln der Bigband als Solist einsteigen, und abgerundet wird das Ganze mit den Solo-Chorussen der Jazzpianistin Anke Helfrich, die dem USM-Jazzbrunch 2015 das I-Tüpfelchen setzt. Ein kleiner Tipp – es ist zu empfehlen, sich die Tickets für dieses Konzert schnell zu besorgen, denn die Nachfrage ist groß.


Edo Zanki

Florian Sitzmann


Eintritt frei – um Reservierung wird gebeten (Tel. 07226 54-0)
Weitere Infos unter:
www.max-grundig-klinik.de

Sonntag, 11. Oktober „Tea-Time-Jazz 2015“
16.00 Uhr | Max Grundig Klinik Bühlerhöhe


„My favorite Songs“ mit Edo Zanki (Vocals)
und Florian Sitzmann (Piano)


Es ist schon etwas ganz Besonderes, was die Festivalmacher gemeinsam mit dem Team der Max Grundig Klinik Bühlerhöhe bereits zum dritten Mal auf die Beine stellen. Exquisite Künstler – in diesem Jahr der Grandseigneur des deutschen Soul, Edo Zanki, und der „Söhne Mannheims“-Keyboarder Florian Sitzmann sowie ein einmaliges Ambiente im Atrium der Max Grundig Klinik – und dies alles bei freiem Eintritt!

Edo Zanki hat gerne zugesagt, als Bernd Kölmel ihn fragte, ob er nicht einmal in kleiner Besetzung, begleitet von seinem langjährigen Pianisten Florian Sitzmann, seine „Favorite Songs“ und Geschichten aus seinem bewegten musikalischen Leben beim Jazztival präsentieren wolle. Das intime Ambiente des Atrium mit seinen ca. 100 Plätzen bietet dazu den idealen Rahmen für diese Soiree mit Jazzsongs und Eigenkompositionen Zankis.

Der Eintritt zu diesem besonderen und einmaligen Event ist frei.Die Max Grundig Klinik Bühlerhöhe bietet ein stimmiges kulinarisches Tea-Time-Angebot und freut sich auf zahlreiche Besucher der Konzertsoiree.


Sammy Vomáckal


Ticket 18,00 €

Tickets unter
schuettekeller@web.de,
Tel. 07223 250076
oder im Bürgeramt der Stadt Bühl

Mehr Infos unter:
Tickets

Sonntag, 11. Oktober „Bebop und Cooljazz“
20.00 Uhr | Schüttekeller Bühl


Sammy Vomácka Jazz Trio (CZE)


Mit einer Hommage an die legendären Bebop- und CoolJazz-Gitarristen Barney Kessel und Jim Hall. Vomácka bildet hier sozusagen den gitarristischen Fixpunkt des klassischen Jazztrios mit Bass und Schlagzeug. Das Trio bietet ein Programm, das Jazz-Standards mit einer virtuosen Leichtigkeit intoniert, das schlicht und einfach sprachlos macht.

Wer sich noch an Sammy Vomáckas frühere Bühler Konzerte erinnert, wird garantiert gerne den Weg in den Schüttekeller zum Jazztival-Finale 2015 finden, um ein außergewöhnliches Konzert zu genießen.

Das Line-Up: Sammy Vomácka (Gitarre), Petr Dvorsky (Bass), Tomas Hobzek (Schlagzeug)